Sie sind hier: Startseite Ärzte Service Newsletter imblickpunkt Archiv Ausgabe 2017/01 Neuer Alcon Online Rechner berücksichtigt Hornhautrückfläche und erzielt so äußerst präzise Ergebnisse

Einblicke - Ausblicke

Neuer Alcon Online Rechner berücksichtigt Hornhautrückfläche und erzielt so äußerst präzise Ergebnisse

Entscheidend für eine erfolgreiche Astigmatismuskorrektur ist u. a. auch die präzise Kalkulation der zu implantierenden torischen Intraokularlinse. Wird dabei der Einfluss der Hornhautrückfläche auf den gesamten Hornhautastigmatismus nicht berücksichtigt, so führt dies zu einer Über- oder Unterkorrektur. Um dies zu vermeiden, muss die Hornhautrückfläche nicht notwendigerweise tatsächlich gemessen werden. Auch die mathematische Abschätzung des Rückflächeneinflusses, wie sie im Barrett Toric Kalkulator oder dem neuen Alcon Online Rechner mit integriertem Barrett Algorithmus umgesetzt ist, ermöglicht eine äußerst präzise Kalkulation. Dies sind die Ergebnisse einer retrospektiven Fallserie mit 86 Augen, in der verschiedene Kalkulatoren darunter der Barrett Kalkulator, der neue Alcon Online Rechner mit integriertem Barrett Algorithmus, sowie der Holladay 1 Toric Kalkulator und der historische Alcon Toric Kalkulator hinsichtlich ihrer Vorhersagegenauigkeit miteinander verglichen wurden. Der geringste absolute Vorhersagefehler für den residualen Astigmatismus und damit die präziseste Kalkulation der torischen AcrySof® IOL wurden mittels Barrett Kalkulator und dem neuen Alcon Online Rechner erzielt (Abb. 3).¹

Quelle:
  1. Ferreira TB, et al., Comparison of astigmatic prediction errors associated with new calculation methods for toric intraocular lenses. J Cat Refract Surg 2017; 43:340–347.

Zurück